Galileo - Initial Service offiziell freigegeben

Laut ESA sind nunmehr folgende Services von Galileo offiziell verfügbar:Galileo satellite in orbit highlight std

·        der Open Service (OS)

·        der Public Regulated Service (PRS)

·        und der Search and Rescue Service (SAR)

Derzeit verfügt das System über 18 Galileo-Satelliten im Orbit (von denen bereits 14 ein Navigationssignal senden) und einem funktionierenden Bodensegment (Ground Services). Der Vollausbau mit 30 Sateliten ist derzeit für das Jahr 2020 geplant.

Der Open Service kann von den meisten moderenen Vermessungsempfängern genutzt werden, idR. in Kombination mit GPS und GLONASS Signalen. Derzeit werden aber (zumindest seitens des BEV) noch keine entsprechenden Korrekturdatenservices zur Verfügung gestellt, sodass die Nutzung für Vermessungsanwendungen nur mit eigener Referenzstation sinnvoll möglich ist. Bis Mitte 2017 sollte die Aufrüstung seitens des BEV jedoch abgeschlossen sein.