Leica Campus 2018
Kombinierte Vermessung mit Tachymeter und RTK

Leica Campus kombinierte Vermessung Mit Einführung der Serie 1200 wurden im Jahr 2004 die Sensortypen Tachymeter und RTK GNSS soweit zu einer Plattform vereint, dass ein durchgängig kombinierter Einsatz schon während des Aussendienstes möglich wurde. Bis dahin konnten Daten aus beiden Sensorwelten nur im Nachhinein in der Auswertesoftware im Büro zusammengeführt werden. Das zentrale Element des Plattformkonzepts ist dabei die Anwendungssoftware, die in den darauffolgenden Jahren mit Viva (2009) und Captivate (2015) immer weiter ausgebaut wurde, sodass heute sehr einfach während der Messung zwischen beiden Sensortypen gewechselt werden kann. Diese Funktionalität ermöglicht Veränderungen in den Arbeitsabläufen, die zur Effizienzsteigerung genutzt werden können und zusätzlich den Vorteil bieten, dass Aufnahmen und Absteckungen bereits während der Arbeit im Feld weitgehend kontrolliert und physisch unabhängig vom Festpunktfeld erfolgen können.

Im neuen Schulungsmodul wird im Besonderen auf die technischen Hintergründe der kombinierten Methodik aufgeklärt. Weiters werden konkrete Abläufe trainiert und Grundlagen der korrekten Konfiguration erläutert, sowie über mögliche Fehlerquellen und –ursachen diskutiert.Leica Campus KV Plan